Startseite
Freie Vereinigung der Tourensegler Grünau 1898 e.V.

Spontanes Opti-Abenteuer in Kirchmöser

10.10.2021

Ahoi liebe Sportsfreunde, am 2.10 und 3.10 fand in Brandenburg am Plauer See eine Opti A/B Regatta statt. Und ich war...

dann kurzfristig auch am Start. Nach Anreise bereits am 01.10. und kurzem Wassertraining zum Kennenlernen des Reviers ging es am 2.10. um 10 Uhr aufs Wasser. Start war um 11 Uhr und so hatten wir genügend Zeit, um zur Startlinie zu segeln. Erst war es noch ein bisschen lau aber dann frischte der Wind auf und hielt bis zum Nachmittag bei 3 Bft. gut durch. Zuerst starteten die "A"s, wo auch Finn mitsegelte, und wenig später kam schon das Ankündigungssignal für uns "B"s. Wir starteten und eine schöne Kreuz zur Tonne 1 erwartete uns. Danach ging es Vorwind weiter wo ich glücklicher Weise in Luv um das Pulk segeln konnte und bis zur Tonne 2 noch ca. 20 Boote aufholen konnte. Nach zwei Runden wurde für die Bs ein verkürztes Ziel ausgelegt, weil die Wettfahrtleitung es mit der Kurslänge wohl etwas übertrieben hatte. Nach einer Pause ging es in die zweite Wettfahrt des Tages, diesmal mit kürzerem Kurs. Die Zielkreuz lief nicht besonders gut, da ich mich irgendwie versegelte. So wurde ich nur 33te (zum Glück mein Streicher :)). Als letztes kam die dritte Tages-Wettfahrt, und die lief wieder ziemlich gut bei wieder längerem Kurs. Nach einer Stunde kamen die Ersten ins Ziel, ich auf Platz 7. Damit war Schluss für den Tag und wir fuhren rein. Die Optis wurden abgebaut und die Ergebnisse waren auch bald schon online; in der Zwischenwertung Platz 11.

Am Sonntag ging es bereits um 9 Uhr aufs Wasser, denn der Start war für 10 Uhr festgesetzt. Bei böigem Wind um 4 Bft. war schon das Einsegeln eine anstrengende Sache. Wie üblich starteten erst die As (erst mit P und dann mit der Black Flag). Vor dem Start der Bs bin ich fast gekentert und musste erst mal 2 min. „Speed “ausschöpfen. Die Kreuz war kürzer als am ersten Tag gelegt, dafür die Tonne 2 weiter querab. Nach gut 45 min. waren wir im Ziel, Platz 11. Alle hofften auf das Schlusssignal aber es sollte noch eine letzte Wettfahrt geben. Diese war für die Bs wieder etwas kürzer und damit bei etwas weniger Wind auch gut zu bewältigen. Die Zielkreuz ging dann schnell zu Ende, dann fuhren alle rein.

An Land hieß es dann Opti abbauen, einpacken und aufladen, Motorboot slippen und auf die Endergebnisse warten (diese gab es auf Raceoffice). Gegen 14 Uhr kamen diese dann endlich: Platz 9 von 63 Optis. Finn bei den "A"s wurde Gesamt 16ter. Alle Ergebnisse findet ihr </wbr>AhornCup2021 - external-link-new-window "Öffnet externen Link in neuem Fenster">hier [https://www.raceoffice.org/<wbr></wbr>AhornCup2021].

Um 14:15 Uhr gab es eine kleine Siegerehrung mit Pokalen für die ersten drei der "A"s und "B"s. Für das erste Viertel gab es auch eine Urkunde (also auch für mich).

Das Wochenende war sehr schön und hat sich gelohnt, da ich nun 4 weitere Punkte für den "A"-Aufstieg habe. Auf meine letzte Regatta des Jahres bin ich sehr stolz.

Eure Annriekje