Startseite
Freie Vereinigung der Tourensegler Grünau 1898 e.V.

Vor 60 Jahren, am 28. und 29. August 1948, zum 50 jährigen Vereinsjubiläum der TSG 1898 e.V., wurde der erste „Walter- Geldner- Erinnerungspreis“ für O- Jollen ausgeschrieben. Es starteten damals 19 O- Jollen (davon 6 aus der TSG).

Bei dieser Regatta der „Olympia- Jollen holte sich der Grünauer Erhardt vor den Ost- Berliner Seglern Lachs, Gaedke und Wahrendorf den goldenen Wanderpreis“ (Zitat aus dem „Vorwärts“ vom 30. 08. 1948). Diese Regatta der O- Jollen- Klasse ist heute die älteste Wettfahrt nach dem II. Weltkrieg.

Walter Geldner war zwischen 1927 und 1944 einer der erfolgreichsten Segler der Freien Vereinigung der Tourensegler Grünau 1898 e.V. Er segelte stets mit sehr guten Regattaergebnissen auf den Booten C 59 „Schnucki“ 1927 – 1930, C 60 „Silberbob“ 1931 – 1934, M 739 „Silberbob“ 1935 – 1936 und O 680 „Silberbob“ 1937 – 1944.
1944 bekam Walter Geldner in Frankreich Typhus und erlebte das Ende des II. Weltkrieges nicht mehr.

Regatta 1952
Regatta 1962

1948 wählte die Seglergemeinschaft die O- Jolle Klasse für eine Wettfahrt aus, da die Tourensegler an der Entwicklung einen Ein- Mann- Jolle zur Olympiade (Olympiajolle) 1936 großen Anteil hatten.
Sportfreund Rutsch (Bootsbauer und Mitglied der TSG) sägte kurzerhand eine im Bau befindliche Zehner-Wanderjolle ab um auf das geforderte Längenmaß von 5 Metern zu kommen, berichtete Alfred Wahrendorf. Das Boot wurde dann auch von ihm gesegelt, denn Ali Wahrendorf gehörte zur Olympia- Mannschaft Berlin, sowie von Herbert Gründel. Die gewählte Konstruktion erwies sich gegenüber anderen als sehr erfolgreich, aber bei der Olympiade 1936 war sie nicht am Start.

Regatta 1983
1997 Knut Wahrendorf O 1317

In unserem Verein war nach dem II. Weltkrieg die O- Jolle eine der beliebtesten Bootsklassen. Allein bei der Walter-Geldner-Wettfahrt nahmen bis heute nach den Starterlisten mehr als 30 Mitglieder mit ihren O- Jollen teil. Davon waren die erfolgreichsten: Knut Wahrendorf mit 17 Siegen, Olaf Wahrendorf mit 6 Siegen, Jürgen Vogler mit 4 Siegen und Wilfried Bretschneider mit 4 Siegen.


Die Chronisten
Gerda und Manfred Passig

 

<< zurück

Walter Geldner
der erste Preis